Entstehung

14 Wohnungsunternehmen mit einem Wohnungsbestand von rund 30 000 Wohnungen in Stuttgart, Esslingen und Kirchheim unter Teck stehen hinter dem gemeinnützigen Verein Integrative Wohnformen e.V. Die Mitgliedsunternehmen setzen sich aus insgesamt elf Genossenschaften, einem Verein mit Stiftungscharakter und zwei GmbHs zusammen.

Die beteiligten Wohnungsunternehmen sehen ihre gesellschaftliche Verantwortung unter anderem darin, für das Wohl von hilfebedürftigen Mieterinnen und Mieter zu sorgen sowie die Entwicklungen und das gemeinschaftliche Leben in ihren Wohngebieten positiv zu beeinflussen. Die demografische Veränderung unserer Gesellschaft bestärkt die Mitgliedsunternehmen in ihrem Bemühen, für die ansteigende Anzahl von älteren Menschen und deren Wohlbefinden und für eine bedarfsgerechte und generationenübergreifende Quartiersentwicklung zu sorgen.

Die gemeinsamen Ziele der Vereinsmitglieder umfassen

  • Forcierung einer positiven Entwicklung in den Wohnquartieren
  • Gestaltung inklusiver Quartiere
  • Förderung eines selbstbestimmten Wohnens und Leben im Quartier
  • Stärkung einer lebendigen Nachbarschaft
  • Unterstützung eines Miteinander der Generationen
  • Teilhabe aller Bewohnern  an Nachbarschaft im Quartier
  • Gewährleistung eines möglichst langen Verbleibens in der eigenen
    Wohnung, insbesondere für ältere Bewohner.

Die Mitgliedsunternehmen der Stadt Stuttgart und des Landkreises Esslingen bilden mit ihren Wohnungsbeständen eine optimale Grundlage für den Aufbau quartiersbezogener Projekte.