WohnCafés

In den Quartieren der beteiligten Wohnungsunternehmen werden Nachbarschaftstreffpunkte, sogenannte WohnCafés eingerichtet. In diesen Gemeinschaftsräumen ist jeder herzlich willkommen. Stadtteilbürger/-innen können hier persönliche Interessen mit selbstorganisierten Angeboten, wie beispielsweise Malkurse, Vorträge oder Gymnastikkurse, einbringen. Jedes Wohncafé ist mit einer Küche ausgestattet, in welcher frische Mahlzeiten von den Menschen, die im Quartier leben, gekocht werden. Zu diesen können sich alle, die Lust haben, anmelden. Weiterhin finden regelmäßige Kaffeenachmittage statt. Der Selbstkostenbeitrag wird so gering wie möglich gehalten, damit möglichst viele dieses Angebot wahrnehmen können. Alle Stadtteilbürger/-innen haben die Möglichkeit, verschiedene Ideen und persönliches Engagement einzubringen.